BUILDING INFORMATION MODELING2019-01-11T11:26:07+00:00

BUILDING INFORMATION MODELING

UP+ Architekten beschäftigen sich bereits seit 2 Jahrzehnten mit den Möglichkeiten des dreidimensionale Planens. Ursprünglich als Konzept zur Optimierung der eigenen Planung vorgesehen hat sich durch die Implementierung eines offenen Standards die Möglichkeit ergeben, modellbasiert interdisziplinär zu planen.

Mit Einführung von IFC als plattformübergreifender Standard zum Datenaustausch haben wir begonnen, unseren modellbasierten Arbeitsablauf ebenfalls mit den beteiligten Fachingenieuren durchzuführen. Vor dem Hintergrund unserer Erfahrungen planen wir bereits seit mehreren Jahren ausschließlich modellbasiert, unabhängig von den Anforderungen unserer Auftraggeber.

Als Planer setzen wir uns konsequent für ein Konzept auf Basis von openBIM ein. Offene Standards, Diversität bei der Auswahl der eingesetzten Softwareprodukte sowie damit verbundene Interoperabilität sind Voraussetzung für eine durchgängige und effiziente Planung.

Als beratende Architekten setzen wir uns konsequent für einen Planungslauf ohne Medienbrüche über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes ein. Hierzu gehören Kenntnisse über die Anforderungen an eine digitales Gebäudemodell über den Status “as built” hinaus. Insbesondere die Berücksichtigung der Anforderungen der späteren Bewirtschaftung stellen hohe Anforderungen an die frühzeitige Implementierung von Schnittstellen und Standards.

Grundsätzlich ist BIM – Building Information Modeling – eine planerische Methode, bedarf aber eines grundsätzlichen Repertoires an Software-Tools für einen reibungslosen Ablauf. Derzeit verwenden wir für das Modellieren VectorWorks (ComputerWorks) sowie ArchiCAD (Graphisoft). Wir ergänzen die Modellierfähigkeiten beider Tools durch den Einsatz von Rhinoceros, in der Verbindung Rhinoceros – ArchiCAD kommt für die Parametrisierung von Bauteilen auch Grashopper zum Einsatz.

Koordinierung

Wir beraten bei der Projektierung, angefangen bei den Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) über einen BIM-Abwicklungsplan (BAP) bis hin zu softwarebezogenen Fragestellungen und Unterstützung bei der Implementierung von spezifischen Prozessabläufen bei openBIM.

BIM Management | BIM Koordination

Wir übernehmen die Aufgaben des BIM-Managers. Der BIM-Manager ist von Phase 0 bis zur Phase 9 mit der Steuerung, der Kontrolle sowie der Koordination des Projektes beauftragt. Er ist die Schnittstelle sämtlicher Planungsbeteiligter und Ansprechpartner für alle beteiligten Fachdisziplinen. In einigen Phasen besteht die Arbeit des BIM-Managers voranging aus dem Qualitätsmanagement oder der Zuarbeit.

Wir übernehmen auch die Aufgaben des BIM-Koordinators. Hier übernehmen wir die fachspezifische Bearbeitung von Projekten für die Disziplin Hochbau.

BIM2FM Strategie

BIM2FM definiert die Anforderungen des Facility Managements an digitale Gebäudedaten zur nachhaltigen Nutzung über den Status „as built“ hinaus. Wir erarbeiten mit unseren Auftraggebern die notwendigen Datenstrukturen, darüber hinaus beraten wir bei Strategien zum bidirektionalen Umgang mit IFC-Daten zwischen Planern und Betreibern.